Content on this page requires a newer version of Adobe Flash Player.

Get Adobe Flash player

WASSERSTRAHLSCHNEIDEN

Die Bearbeitung von Materialien mit Hilfe vom Hochdruckwasserstrahl (water-jet cutting) wird zu der Technologiegruppe, die als High-Tech bezeichnet wird. Hinsichtlich der Vielfalt der Anwendungen wird sie in allen Industriezweigen (u.a. Flugzeug,- Automobil- Metall- Stein- Glas- Bau- Papier- oder Lebensmittelindustrie) benutzt.
Als Schnittwerkzeug wird im Falle dieser Technologie ein verdichteter und unter Hochdruck gerichteter Wasserstrahl mit einem Durchmesser von einigen Zehntel vom Millimeter verwendet. Deswegen kann man eine hohe Schnittpräzision, ausgezeichnete Wiederholbarkeit und eine ungewöhnlich hohe Qualität der geschnittenen Kanten erreichen - meistens ohne Endbearbeitung. Der Schnittwasserstrahl hinterlässt einen minimalen Spalt, der seinem Durchschnitt entspricht. Ein der wichtigsten Vorteile des Schnittsystems mit Hilfe vom Wasserstrahl ist das Fehlen einer thermischen Wirkung auf das zu bearbeitende Material, dadurch wird seine Struktur nicht verändert (maximale Prozesstemperatur sind 40 oC). Darüber hinaus tritt hier praktisch kein Druck auf das zu bearbeitende Material auf, weil es zu keiner direkten Berührung mit dem Werkzeug kommt. Für das Schneiden von Metall, Glas, Stein und anderer harten Materialien wurde ein spezielles Verfahren entwickelt, in dem ein Schleifmittel zugegeben wird, das die Schnittkraft erhöht. Dieses Verfahren ist unter dem Namen "Paser" bekannt. Die Universalität bei der Verwendung des Wasserstrahlschneidens bewirkt, dass es für einige Materialien ein einziges Bearbeitungsverfahren ist, das es ermöglicht, einen beliebigen Effekt in einem Arbeitsgang zu erreichen.


Firma METALMIX stellt die weltbeste Schneidemaschine zur Verfügung, die unter System water-jet cutting - IFB2 (6000 BAR) schneidet. Der Hersteller dieser Maschine ist ein amerikanischer Konzern FLOW INTERNATIONAL CORPORATION - Marktführer im Bereich derartigen Technologie. Während des Schneideprozesses wird der Wasserstrahl auf das Material unter Druck von 6000 atm gerichtet, dadurch können Materialien bis 500 mm Dicke bei großen Projekten und standardmäßig bis 190 mm Dicke bearbeitet werden. Der Arbeitsbereich dieser Anlage beträgt 3600 x 1800 mm.

Als eine der wenigen Firmen besitzen wir eine Anlage, die mit dem System Dynamic Waterjet mit einer aktiven Überwachung des Schneidekopfes ausgerüstet ist. Dank der Anwendung dieses Systems wurde der Nebeneffekt des Prozesses in Form von einer Abweichung des Strahls und das Fehlen vom geraden Winkel, das zu geometrischen Fehlern des zu bearbeitenden Elementes geführt hat, beseitigt. Die Differenz zwischen der Geschwindigkeit des Strahls, der in das Material reingeht, im Verhältnis zu der Geschwindigkeit des Strahls, der aus dem Material rauskommt und die Änderung der Struktur des Strahls während des Schneidens bewirkt, dass der Spalt Oben kleiner ist als Unten des geschnittenen Materials. Durch eine aktive Überwachung des Schneidekopfes Dynamic Waterjet haben wir die Möglichkeit die kleinste Toleranz bei allen Schneidegeschwindigkeiten zu erreichen. Dieses Verfahren garantiert eine bessere Produktionsleistung im Vergleich zu dem herkömmlichen Strahl-Schleif-Schneideverfahren.



DYNAMIC WATERJET

Der Arbeitsbereich der sich bei uns befindenden Anlage beträgt 3600 x 1800 mm. Bei Benutzung dieser Schneidemaschine sind wir in der Lage praktisch jede Materialart zu bearbeiten, besonders:
- Stahl (Edelstahl, Konstruktionsstahl, rostfreier Stahl)
- Nichteisenmetall (u.a. Kupfer, Messing, Aluminium)
- Kunststoffe,
- Glas,
- Gummi,
- Stein,
- Keramik,
- Holzmaterial.

Die Beauftragung oder Anfrage wird in Form von Ausdrucken oder CAD -Dateien (.dwg oder .dxf) der technischen Dokumentation der entsprechenden Elemente angenommen. Die o.g. Dateien können auch per E-mail zugeschickt werden.



Metalmix.pl on Facebook
metalmix.pl on Youtube